TTIP – Konzerne auf Kaperfahrt“

Beitrag teilen
Email this to someone
email
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

Donnerstag, 01.Oktober 2015, 19.30 Uhr

Vortrag und Diskussion mit Karl Bär (Umweltinstitut München)

TTIP – Konzerne auf Kaperfahrt“
– Wie das geplante Freihandelsabkommen Verbraucherschutz und Umwelt gefährdet

Am Donnerstag, den 1.10.2015 luden die BüfA, der Bund Naturschutz, das EBW und attac Regensburg zum Vortrag „Konzerne auf Kaperfahrt mit anschließender Diskussion über das europäisch-amerikanische Freihandelsabkommen TTIP ein.

Der Agrarökonom Karl Bär beleuchtete die Funktionsweise von Freihandelsabkommen und Gefahren für Demokratie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. „TTIP ist eine Gefahr für VerbraucherInnen und ArbeitnehmerInnen, die Umwelt und die Ärmsten der Erde“, so Bärs Fazit, „weil es die Möglichkeiten, sich in der Politik Gehör zu verschaffen und durchzusetzen, zu ihren Ungunsten verändert.“
Im Bild unten von links: Harry Klimenta (attac), Karl Bär, Petra Filbeck (BüfA), Carsten Lenk (EBW)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA