Demo gegen den Freihandelswahnsinn

Beitrag teilen
Email this to someone
email
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

11.10.2014:

Demo gegen den Freihandelswahnsinn

Ein europaweites Bündnis rief für den 11.10. zu einem dezentralen Aktionstag auf, um die laufenden Verhandlungen über TTIP, CETA und andere Freihandelsverträge zu stoppen.

Auch in Regensburg gab es an diesem Tag eine „Demo gegen den Freihandelswahnsinn“ mit ca. 300 Teilnehmern durch die Regensburger Innenstadt. Bei einzelnen Stops unterwegs wurde darüber informiert, wie sich TTIP, CETA und TiSA konkret auf einzelne Einrichtungen in Regensburg auswirken würden. Raimund Schoberer, Vorsitzender der BN-Kreisgruppe Regensburg, ging in seinem Statement auf die schlimmen Konsequenzen für die Energiepolitik ein, z.B. hinsichtlich Fracking. Veranstalter der Demo war attac Regensburg. Unterstützer war neben vielen anderen Organisationen auch die BüfA Regensburg. Das Rockkabarett „Die Ruam“ begleitete die Demo mit kämpferischen Liedern.

Daneben gab es mehrere Infostände, an denen Passanten auf Unterschriftenlisten für die „selbstorganisierte Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA“ unterschreiben konnten.

Wer noch nicht unterschreiben hat, kann das hier online machen:

www.ttip-unfairhandelbar.de/

Hier zwei Bilder von der Demo :
( Weitere Bilder gibt´s bei www.attac-netzwerk.de/regensburg )