Kategorie: 2014

Filmabend „Leben mit der Energiewende 2 – 100% regenerativ

Beitrag teilen
Email this to someone
email
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

4. Juni 2014:

Filmabend „Leben mit der Energiewende 2 –
100% regenerativ

Auf Initiative und in Kooperation mit der BüfA Regensburg zeigte die Filmgalerie im Leeren Beutel diesen Kinofilm von Frank Farenski.

In Vertretung des Regisseurs Frank Farenski nahm Thomas Link (Bürgermeister von Rehborn, Mitglied des Filmteams, Experte für Windkraft)  an der Filmvorführung teil, gab Hintergrundinfos und beantwortete Fragen. BüfA-Sprecherin Petra Filbeck bedankte sich bei Thomas Link mit einem Präsent (Foto unten)

Weitere Infos zum Film:

www.energiewende-derfilm.de

attac-KUL.TOUR gegen TTIP

Beitrag teilen
Email this to someone
email
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

09. Mai 2014:

attac-KUL.TOUR gegen TTIP

am Bismarckplatz in Regensburg

Das in Geheimverhandlungen zwischen der EU und den USA derzeit diskutierte Freihandelsabkommen würde, wenn es wirklich beschlossen wird, katastrophale Auswirkungen haben. Für die Energiepolitik würde es freie Fahrt für die Hochrisiko-Technologie Fracking bedeuten, und Einschränkungen oder Stillegungen von klimaschädlichen Kraftwerken würden weitgehend verhindert. Aber noch ist TTIP nicht beschlossen.

Beim attac-Aktionstag am 9. Mai am Bismarckplatz waren viele BüfA-Mitglieder beteiligt. Weitere Infos unter www.attac-netzwerk.de/regensburg

Energiewende-Demo in München im Rahmen einer bundesweiten Aktion

Beitrag teilen
Email this to someone
email
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

22.03.2014:

Energiewende-Demo in München im Rahmen einer bundesweiten Aktion

Etwa 5.000 Teilnehmer zählte die Aktion ENERGIWENDE RETTEN! am Münchner Windrad bei Fröttmaning. Nach dem Gang durch das amüsante ‚ Seehofer-Labyrinth ‚ gab es ein Potpourri aus Musik, sechs prägnanten Ansprachen und einer kurzen Parteienrunde. Seehofers Veitstanz wurde genauso scharf kritisiert wie Merkels und Gabriels Kotau vor den Dinos der Energiewirtschaft.

Mehr Infos: https://www.buefa-regensburg.de/aktivitaten/

Demonstration in Regenstauf

Beitrag teilen
Email this to someone
email
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

8. März 2014:

Demonstration in Regenstauf anlässlich eines Wahlkampfauftritts des Bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer

Dass der dezentrale Ausbau der Windkraft in Bayern weiter vorankommt und nicht wieder auf Kohle und Atomkraft gesetzt wird – dafür demonstrierten am 8. März ca. 130  engagierte Menschen in Regenstauf. Anlass war eine Veranstaltung der CSU zum Abschluss des Kommunalwahlkampfes, bei der auch Horst Seehofer auftrat. Die Aktion fand gemeinsam mit Campact, dem Bündnis für Atomausstieg und erneuerbare Energien (BüfA) Regensburg, dem BUND Naturschutz Bayern und dem Bundesverband WindEnergie Bayern und Oberpfalz statt.

Im Aufruf hieß es: „In Bayern droht die Energiewende zu scheitern! Wir Bürgerinnen und Bürger, Verbände, Vereine und Unternehmen wollen, dass am
Atomausseg nicht gerüttelt wird. Wir wollen keine Stromautobahn für Kohlestrom aus Sachsen! Wir wollen unsere eigene Energie produzieren und vor Ort verbrauchen. Und wir wollen Herrn Ministerpräsident Horst Seehofer dazu ermutigen: Retten Sie die Energiewende, bevor es in Bayern zu spät ist! Stellen Sie den Bürgerinnen und Bürgern kein Bein mit der 10H-Abstandsregel für Windenergieanlagen. Setzen Sie sich für ein EEG ein, das den Namen noch verdient!

In Sprechchören wurde gefordert „Mehr Wind für Bayern“ und „Kohle und Atom, raus aus unserem Strom“!  In einem kurzen Gespräch mit Horst Seehofer vor Beginn der Wahlveranstaltung verdeutlichte BüfA-Sprecher Ludwig Simek die Kritik, und Seehofer versuchte, seine Politik zu rechtfertigen, was die Anwesenden aber nicht überzeugen konnte.

Hier der Link zum Bericht der Mittelbayerischen Zeitung, dort gibts auch einen Videoclip.

Kundgebung: Heimat schützen – Energiewende retten!

Beitrag teilen
Email this to someone
email
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

1. März 2014:

Kundgebung: Heimat schützen – Energiewende retten!

Eine Kundgebung von:
BüfA Regensburg, Bund Naturschutz Bayern und
Bundesverband WindEnergie Bayern und Oberpfalz
anlässlich des Besuchs von Ilse Aigner in Regensburg.

Mit lautstarkem Protest wurden am Samstag, den 1. März 2014 abends kurz vor 19 Uhr vor den Parkside Offices (ehem. E-ON Gebäude) in Regensburg die Bayerische Wirtschafts- und Energieministerin Ilse Aigner und die lokale CSU-Prominenz empfangen.

Anlässlich des Wahlkampfauftritts der Ministerin hatte die BüfA eine Eil-Demo organisiert. Mit Plakaten, Pappschildern und Bannern und dem Sprechchor „NEIN zu Kohle und Atom – JA zu Wind- und Sonnenstrom“, aber auch mit Trillerpfeifen protestierten etwa 80 Aktive verschiedener Organisationen und Parteien gegen die Energiepolitik der Staatsregierung. Büfa-Sprecher/in Petra Filbeck und Ludwig Simek hatten auch kurz Gelegenheit zur Diskussion mit der Ministerin.

(Siehe Foto unten)

Hier der Link zum Bericht in der Mittelbayerischen Zeitung:

https://www.mittelbayerische.de/nachrichten/oberpfalz-bayern/artikel/lauter-protest-fuer-erneuerbare-energien/1026295/lauter-protest-fuer-erneuerbare-energien.html

 

Natur- und Umweltgespräch mit den OB Kandidaten in Regensburg

Beitrag teilen
Email this to someone
email
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

Dienstag, 18.02.2014,  18.00 Uhr

im Naturkundemuseum Regensburg:

Natur- und Umweltgespräch

mit den OB Kandidaten in Regensburg

Veranstalter waren Bund Naturschutz, Landesverband für Vogelschutz, ADFC, Donau-Naab-Regen-Allianz und die BüfA Regensburg. Neben Themen wie Stadtklima, Naherholung und Naturschutz, Verkehr und Infrastruktur stand auch das Thema  Energiepolitik zur Diskussion. Die BüfA diskutierte kräftig mit und sprach dabei auch die Themen Konzessionsvertrag und Rekommunalisierung der REWAG an.

Mehr Infos: https://www.buefa-regensburg.de/aktivitaten/