Willkommen auf unserer Webseite!

Auf dieser Homepage erhalten Sie Informationen zum Regensburger Bündnis für Atomausstieg und erneuerbare Energien. Sie können sich hier über unsere künftigen Termine, unsere bisherigen Aktivitäten und unsere inhaltlichen Positionen informieren.
Wir würden uns freuen, Sie auf einem unserer monatlichen Treffen begrüßen zu dürfen. Unsere Treffen sind öffentlich und neue Interessierte sind immer willkommen

Unter dem Menüpunkt Termine sind neue wichtige Eintragungen.

  • Nächste Monatstreffen

  •  

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Stromnetzausbau und Sektorenkoppelung.

Im Rahmen des Bürgerdialogs Stromnetz fand in Schwandorf bei der Firma MicrobEnergy GmbH am 4.07.18 eine Veranstaltung statt.

Um es vorweg zu nehmen: Die Überschrift wäre besser formuliert gewesen mit „Stromnetzausbau oder Sektorenkopplung".

Aus Strom(spitzen) und CO2, wie es Beispiel an Biogasanlagen abfällt, kann damit volumenreich Methan gewonnen werden. Schon heute kann es bundesweit transportiert und in vorhandenen Ganzjahresspeichern gelagert werden. Damit treibt es z.B. im Winter Blockheizkraftwerke an, um Wärme und Strom dezentral und mit höchsten Wirkungsgrad* zurückzuerhalten. Die politischen Rahmenbedingungen sind derzeit für dieser Technik nicht förderlich.

Den gesamten Text zum Download.

Bild von pixabay

-------------------------------------------------------------------------------

24. Juni 2018: STOP KOHLE-Aktion beim Gassenfest

Am 24. Juni zeigten  tausende Bürgerinnen und Bürger im ganzen Land ihre Unterstützung für einen raschen Kohleausstieg und konsequenten Klimaschutz!
Auch bei uns gab es eine Aktion, unterstützt von Campact und organisiert von Petra- und wir machten mit, bei unserem Stand am Gassenfest: mit schwarzen Händen und  der Forderung "STOP KOHLE",  damit die Bundesregierung den Kohleausstieg endlich richtig anpackt! Hier das Foto:
Weitere Infos zur bundesweiten Aktion: www.stop-kohle.de/
Es gab diesmal beim OstenGassenfest einen gemeinsamen Stand von attac und BüfA.
Gemeinsame Themen waren "Nein zum Polizeiaufgabengesetz" und "Kohleausstieg".
Blickfang war eine Überwachungskamera, mit der die Passanten in Echtzeit auf dem Monitor sichtbar waren ("Big Söder is watching you"), als Beispiel für die Überwachungsbefugnisse, die die Polizei in Zukunft erhalten soll. Ein "Gefährlichkeitstest" und schwarze T-Shirts mit dem Aufdruck "Ich bin eine drohende Gefahr" gab es auch an unserem Stand.

Weitere Infos zur bundesweiten Aktion
https://www.stop-kohle.de/

 


Mehr Infos: https://www.buefa-regensburg.de/termine/

Weitere Infos zur bundesweiten Aktion
https://www.stop-kohle.de/

 


Mehr Infos: https://www.buefa-regensburg.de/termine/
 

April / Mai 2018:
Proteste gegen das Bayerische Polizeiaufgabengesetz

Gegen das geplante Bayerische PAG und gegen das Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetz gab es in Regensburg mehrere  Demos, z .T.  mit mehreren Tausend Teilnehmern (siehe Foto unten von Herbert Baumgärtner) .

Auch die BüfA Regensburg forderte zur Teilnahme an den Demos auf, und die BüfA war natürlich bei den Demos vertreten, auch bei der Groß-Demo in München am 10. Mai.

Ungeachtet der breiten Proteste verabschiedete der Bayerische Landtag mit der absoluten CSU-Mehrheit am 15. Mai das PAG. Bleibt zu hoffen, dass die Klagen vor dem Bayerischen und dem Bundesverfassungsgericht dieses schlimme Gesetz noch kippen können.

https://nopagbayern.blogsport.eu/

Bericht in regensburg-digital


-------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Initiative „Bessere Luft für Regensburg“ - Petition bei openPetition unterstützen!

 

Luftverschmutzung ist mit weitem Abstand hauptverantwortlich für viele Krankheiten und auch  für die meisten vorzeitigen Todesfälle. Dies ist wissenschaftlich belegt. Besonderes Engagement für bessere Luft ist daher sehr wichtig!

Regensburg wächst, es wird verdichtet gebaut, Freiräume verschwinden und der Verkehr nimmt zu. Es ist daher von besonderer Bedeutung, die Luftqualität in Regensburg zu erhalten und auch zu verbessern.
In einem breiten Bündnis mit mehreren Organisationen hat der Bund Naturschutz Regensburg daher eine „Initiative Bessere Luft für Regensburg“ gegründet. Ziele sind:
  • Erlassen einer novellierten Brennstoffverordnung, welche u.a. Einschränkungen für den Gebrauch der besonders schädlichen handbelegten Komfort-Öfen vorsieht.
  • Beschleunigen der Verkehrswende in der Stadt und mit dem Landkreis durch konkrete Ziele.
  • Ausweitung der Umweltzone, damit soweit möglich alle wesentlichen Verkehrsströme im Stadtgebiet erfasst werden.
  • Umsetzung weiterer geeigneter und sinnvoller Maßnahmen, wie auch in den Stellungnahmen von BN, VCD, ADFC und der ÖDP in Rahmen der 2. Fortschreibung des Luftreinhalteplanes dargelegt.
Bitte unterstützen Sie die Initiative durch Ihre Unterschrift in:
https://www.openpetition.de/petition/online/initiative-bessere-luft-fuer-regensburg
Weiter Infos finden Sie auf der BN-Homepage:
 https://regensburg.bund-naturschutz.de/brennpunkte/initiative-bessere-luft-fuer-regensburg.html

 
 

Das Regensburger Bruckmandl wundert sich!

Video auf Youtube!